K�ournal - Suche
Suche in Gelbe Seiten | DasTelefonbuch
Tourismus
Sehenswürdigkeiten

Zurück zur Liste

 Zurück zur Liste

vorheriger Eintrag vorheriger Eintrag
nächster Eintrag nächster Eintrag


13
 LVR-Freilichtmuseum Kommern

Eickser Straße
53894 Mechernich/Kommern

Tel.: 02443/9980-0



Öffnungszeiten:
1. April bis 31. Oktober:
Mo-Sa, So9 - 18 Uhr
1. November bis 31. März:
Mo-Sa, So10 - 16 Uhr


Fehler melden!

Beschreibung:

Entdecken Sie eine Museumslandschaft mit Äckern, Gärten, Obstwiesen, historischer Waldwirtschaft und rund 65 Bauten aus dem Rheinland - Bauernhöfe, Mühlen, Werkstätten, Kaufladen, Poststation, Schule ...

Im Rheinischen Landesmuseum für Volkskunde in Kommern - einem der größten Freilichtmuseen in Europa - begegnen Sie der Vergangenheit auf vielfältige Weise. Freuen Sie sich auf das Abenteuer des Erlebens mit allen Sinnen.
Neben dem ländlichen Leben der rheinischen Bevölkerung im Freilichtgelände können Sie in den Ausstellungen des Landesmuseums für Volkskunde unter anderem das städtische Leben im Rheinland zwischen 1794 und den Wirtschaftswunderjahren erkunden.

Erinnern Sie sich noch an den Duft und den Geschmack von frischem Brot, das in einem mit Holz befeuerten Ofen gebacken wurde? Oder wissen Sie noch wie es in einer Schmiede zuging? Im Rheinischen Freilichtmuseum Kommern können Sie mit allen Sinnen erleben, wie früher im Rheinland gelebt und gearbeitet wurde.

Auf dem 80 ha großen Gelände finden sich derzeit 65 historische Gebäude aus der ehemaligen preußischen Rheinprovinz. Bauernhöfe, Wind- und Wassermühlen, Werkstätten, Gemeinschaftsbauten wie Schul- und Backhaus, Tanzsaal und Kapelle stehen beispielhaft für das Bauen, Wohnen und Wirtschaften der Landbevölkerung seit dem Ende des 15. Jahrhunderts. Die Baudenkmale sind eingebettet in eine Museumslandschaft mit Äckern, Bauerngärten und Obstwiesen.

Das Rheinische Freilichtmuseum Kommern ist ganzjährig geöffnet. Von April bis Oktober wird im Museum zudem Vergangenheit lebendig:
Unterhalten Sie sich mit der Bäuerin Anna Ippendorf, die in einem Haus aus Kessenich im Jahre 1871 lebt, oder mit Johann Nepomuk von Schwerz, der Anfang des 19. Jahrhunderts als Agrarökonom die Rheinprovinz bereiste. Das sind nur zwei der Akteure der Gespielten Geschichte, die einen interessanten Einblick in eine vergangene Zeit bieten.

Website des LVR-Freilichtmuseum Kommern

Auch zu finden unter:
Ausflugtipps, Museen

Bildergalerie:

01_Windmühle_by_Anne-Bermüller_pixelio.jpg
02_ReetDachDecker_by_Michael-Baudy_pixelio.jpg
03_Sägemühle im Freilichtmuseum_by_Michael-Baudy_pixelio.jpg
04_Korbflechterin im Freilichtmuseum_by_Michael-Baudy_pixelio.jpg


Zurück zur Liste

 Zurück zur Liste

vorheriger Eintrag vorheriger Eintrag
nächster Eintrag nächster Eintrag

Anzeige


Dafür interessieren sich andere Benutzer:

Ausflugsziel, Campingplatz Genienaue, Ferienappartement Christina, Ferienappartements Bonn-e-Nuit, Freilichtmuseum, Freizeitpark Rheinaue , Galerie Design Hotel (5*****), Gästeführerservice der Bonn-Information , Hauptbahnhof, LVR-Freilichtmuseum Kommern, Phantasialand, SEA LIFE Königswinter, Siebengebirge, Stadtwerke Bonn, Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH


Community

Auf bonn-journal.de berichten Menschen über ihre Stadt. Sie schreiben kurze Kommentare über ihre Erlebnisse und geben Empfehlungen für Restaurants, Bars und Freizeitaktivitäten in und um Bonn ab.


Neue Kommentare


Bonnjournal - Impressum  IMPRESSUM    Bonnjournal - Kontakt  KONTAKT    DATENSCHUTZ/bonn-journal  DATENSCHUTZ    WERBUNG  WERBUNG    Manhattan Tool Bonnjournal - Seitenanfang  Zum Seitenanfang
  Do. 30.03.2017


bonn-journal.de - Home